Waren wir ursprünglich Gras-Esser? Junge Blätter enthalten alle essentiellen Nährstoffe und gehören damit zu den besten Lebensmitteln, die der Menschheit zur Verfügung stehen. Die Heilwirkung von jungen Gräsern war bereits vor Jahrtausenden bekannt und wurde in vielen Kulturen genutzt.

Erntereifes Weizengras Foto (C) James Cridland / flickr

Erntereifes Weizengras Foto (C) James Cridland / flickr

 

Generell: Getrocknete Lebensmittel enthalten immer ein Vielfaches an Nährstoffen als frische – vor allem, wenn sie nicht erhitzt wurden und der Wasseranteil ursprünglich bei 90% lag. Die Vergleiche von Trockenpulvern mit frischem Obst und Gemüse sind lächerlich, aber die wenigsten Kunden bemerken diese Manipulationen und lassen sich von „Superlativen“ überzeugen. Moringa gilt als nährstoffreichstes Gewächs auf der Erde. Doch erstaunlicherweise ist es äußerst schwierig, vollständige und übereinstimmende Nährstofftabellen von Moringa zu finden. Weder der „Nährwertrechner.de“ kennt Moringa, noch die Plattform „Vitamine.com“. Obwohl in diesen Verzeichnissen sonst fast alle Lebensmittel gelistet sind, fehlen hier auch Angaben über Weizengras und Gerstengras. Gleichzeitig ist das Internet voll mit Propaganda für die drei grünen Superfoods, die zu den besten überhaupt gehören sollen. Nach Zahlen und Nachweisen fragt hier offenbar keiner.

 

Moringa Oleifera: „Wunderbaum“ und „Baum der Unsterblichkeit“

Der exotische Meerrettichbaum ist nicht winterhart und entwickelt kleine, eiförmige Blätter mit würzig-scharfer Geschmacksnote. Er hat in vielen Ländern einen festen Platz im Volksglauben und wird als vielseitige Heilpflanze verehrt. Das Wachstumshormon Zeatin soll die Regeneration der Haut beschleunigen. Das Chlorophyll ist gut für das Blut. Dazu kommt noch eine hohe Anzahl an antioxidativen Stoffen, wertvollen Enzymen und Fettsäuren. Dennoch ist Moringa keine Wunderpflanze, sondern das Pulver ist als pfeffriges Gewürz einzuordnen, von dem man keine großen Mengen verzehren kann. Es ist wesentlich einfacher, frische und einheimische Produkte zu essen und Moringa nur für gesundheitliche Zwecke zu verwenden. Bei uns ist Moringa in Form von Pulver und Presslingen erhältlich. Wer einen Wintergarten hat, kann den Baum auch selber ziehen und frische Blättchen ernten. Frischer Spinat enthält jedoch mit 4 mg pro 100 Gramm fast fünfmal so viel Eisen wie frische Moringablätter mit 0,85 mg pro 100 Gramm. Karotten enthalten mehr Betacarotin und Orangen mehr Vitamin C, wenn man die Produkte korrekt vergleicht – nämlich Frischkost mit Frischkost und Trockensubstanz mit Trockensubstanz.

 

Gerstengras: Macht glücklich und fördert den Schlaf

Auch von Gerstengras hört man nur das Beste. Wenn man bedenkt, wie ungesichert die Daten sind, kann man davon ausgehen, dass alle drei Grünpflanzen ungefähr gleichwertig sind. Interessant wäre auch der Vergleich mit wilden Süßgräsern, die ebenfalls essbar, aber kaum bekannt sind. Als Gerstengras bezeichnet man die jungen, grünen Keimsprossen von Gerstenkörnern. Die Blätter werden geerntet, bevor sie in die Höhe sprießen, und danach bei maximal 40 Grad getrocknet. Sie werden besonders in Japan als Nahrungsergänzungsmittel geschätzt. Gerstengras hat den höchsten Kalium-Gehalt von allen Lebensmitteln und enthält das Glückshormon Serotonin, das abends in das Schlafhormon Melatonin umgewandelt wird. Es soll außerdem die Regeneration der Zellen fördern und verjüngend wirken. Wie beim Weizengras sind alle essentiellen Nährstoffe vorhanden, sogar Spuren von Vitamin D und B 12.

Wer Gerstengras selber ziehen möchte, kann dies ganzjährig in hellen Innenräumen tun. Hierfür wird Nacktgerste 12 Stunden lang eingeweicht und dann auf Anzuchterde ausgesät. Nach 10 Tagen sind die Grashalme erntereif. Sie werden direkt über dem Boden abgeschnitten und zu frischem Saft gepresst oder roh gekaut. Einfacher ist es, einen Smoothie mit Wasser und Pulver anzurühren oder mit anderen Zutaten zu mixen.

 

Weizengras: Glutenfrei und gut für die Augen

Die glutenfreien Keimsprossen von Weizenkörnern sind eine häufige Zutat von Basen- und Detox-Kuren. Sie wirken entgiftend, belebend und aufbauend. Man mixt sie am besten in Smoothies, egal ob frisch oder in Pulverform. Weizengras enthält reichlich Lutein – ein Carotinoid, das gut für die Augen ist. Wie Moringa und Gerstengras ist Weizengras ein vielseitiges Superfood zur allgemeinen Stärkung und Unterstützung von Heilprozessen. Der Selbstanbau erfolgt mit sogenanntem Sprießkornweizen in Bio-Qualität. Gewöhnliche Weizenkörner sind nicht keimfähig.

Frische Moringablätter, Foto (C) Forest an Kim Starr / flickr

Frische Moringablätter, Foto (C) Forest an Kim Starr / flickr

 

Die drei Superfoods im Nährstoff-Vergleich

Alle Angaben sind lediglich Richtwerte und stammen aus verschiedenen Quellen. Fehler sind nicht ausgeschlossen. Wegen der großen Schwankungsbreite bei den Werten darf man die Zahlen nicht allzu eng sehen.

 

Alle Angaben pro 100g Moringa Weizengras Gerstengraspulver
Kohlenhydrate (g) 28,5 23 20 bis 26
Fett (g) 5,53 1,9 2,8
Eiweiß (g) 7 bis 26 15 bis 22 17 bis 28
Ballaststoffe (g) 20,5 44 33 bis 54
Vitamin A  (µg) 3600 1000 1230
Beta-Carotin (µg) 26000 14300 14500
Vitamin B1 (µg) 440 290 318
Vitamin B2 (µg) 1690 360 1730
Vitamin B3 (µg) 11500 7510 5200
Vitamin B5 (µg) 420 2400 6200
Vitamin B6 (µg) 1900 2600 670
Vitamin B7, Biotin (µg) 18,5 110 39
Folsäure  (µg) 900 150 bis 520 943
Vitamin B12 (µg) 1,3 1,45
Vitamin C (mg) 17 20 7,33
Vitamin D (µg) ja 2,7 36,1
Vitamin E (µg) 62400 480 6070
Vitamin K (µg) 856 800 1000
Calcium (mg) 286 410 832
Kalium (mg) 1300 2390 3230
Magnesium (mg) 25 bis 32,8 110 179
Phosphor (mg) 70  bis 307 69 400
Schwefel (mg) 140 9,3 300
Eisen (mg) 28 27 bis 67 153
Jodid  (µg) ja 200 230
Kupfer  (µg) 600 600 800
Mangan (mg) 11 5,7 5,4
Zink (mg) 2,4 2 3,4
Selen (µg) 32 30 18
Bor (mg) 3,4 ja
Kobalt (µg) ja 49
Silicium (mg) ja ja
Methionin (mg) ja 400 520
Tyrosin (mg) 500 950
Arginin (mg) ja 1100 1900
Chlorophyll (mg) ja 70 53
Omega 3 Fettsäure (mg) ja ja

 

*

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage

*

Literatur-Übersicht

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil