Sie machen schnell satt und enthalten eine Menge Nährstoffe. Nüsse sind ideale Snacks und gesunde Alternativen zu Schokoladen und Keksen.

Paranüsse Foto (C) MAURO CATEB / flickr

Paranüsse Foto (C) MAURO CATEB / flickr

 

Nüsse und nussartige Kerne haben viele Kalorien und können in Kombination mit Kohlenhydraten und Zucker zu unerwünschten Gewichtszunahmen führen. Isst man sie jedoch pur oder kombiniert mit Lebensmitteln, die arm sind an Kohlenhydraten, sind sie sogar gut für die Figur. Wer täglich eine Handvoll Nüsse verspeist mit einem Gewicht von zirka 30 Gramm, soll beste Chancen haben, sein Leben zu verlängern. Laut Studien ist angeblich eine Senkung des Sterberisikos bis zu 20% möglich. Vor allem Herzerkrankungen und Atemwegserkrankungen sollen bei regelmäßigem Nuss-Konsum seltener vorkommen. Nüsse sind nicht nur unverzichtbare Bestandteile von ketogenen Diäten und Low-Carb Diäten, sondern auch wichtige Eiweiß-Lieferanten für Sportler. Was allerdings überall fehlt ist eine ausreichenden Menge an Vitamin C und Vitamin K.

 

Paranüsse: Unschlagbar beim Selen-Gehalt

Die großen, fetten Kerne sind eigentlich Hülsenfrüchte und derart ausgiebig, dass 30 Gramm pro Tag genügen, um den Selen-Bedarf zu decken. Selen ist wichtig für die Immunabwehr, die Schwermetall-Ausleitung, den Muskelaufbau und die Fruchtbarkeit. Es gibt kein Lebensmittel, das mehr Selen enthält als Paranüsse. Aber auch die anderen Nährstoffe in Paranüssen können sich sehen lassen. Sie enthalten viel besonders viel Kalzium, Vitamin B1, Schwefel und Kupfer. Zu viel sollte man allerdings nicht davon essen, weil sie schwer im Magen liegen.

 

Walnüsse: Gut für das Gehirn

Walnüsse sind neben Haselnüssen die einzigen Nuss-Sorten, die in heimischen Regionen gedeihen. Am Auffälligsten ist der höchste Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, die besonders gesund sind. Das Nährstoff-Profil ist insgesamt sehr beachtlich und ähnlich dicht wie bei den Paranüssen. Spitzenwerte werden bei Vitamin B5 und Vitamin B6 erreicht. Walnüsse machen außerdem zufrieden, stark und schlau, schmecken super und halten lange satt. Sie reduzieren Stress-Gefühle und können freie Radikale unschädlich machen.

 

Mandeln: leicht bitter und überaus gesund

Was die Dichte an Nährstoffen betrifft, sind die Mandeln auf jeden Fall die Gewinner. Sie erreichen Spitzenwerte bei Beta-Carotin, Eiweiß, Vitamin B3, Vitamin E, Magnesium und bei der Aminosäure Arginin. Die Steinobstkerne aus der Mittelmeer-Region sind keine echten Nüsse, haben aber ähnliche Eigenschaften. Sie werden basisch verstoffwechselt und führen daher zu keiner Übersäuerung. Nüsse werden generell bekömmlicher, wenn man sie einweicht, bevor man sie verzehrt. Und obwohl man sonst beim Essen nicht trinken sollte, verlangen die wasserarmen Trockenfrüchte nach Flüssigkeit. Ein Glas klares Wasser dazu oder ein frisch gepresster Orangensaft helfen bei der Verdauung.

Mandelkerne, Foto (C) HealthAliciousNess / flickr

Mandelkerne, Foto (C) HealthAliciousNess / flickr

 

Die drei Superfoods im Nährstoff-Vergleich

Alle Angaben sind lediglich Richtwerte und stammen aus verschiedenen Quellen. Fehler sind nicht ausgeschlossen.

 

Alle Angaben pro 100g Mandeln Walnüsse Paranüsse
Kohlenhydrate (g) 6 11 4
Fett (g) 53 63 67
Eiweiß (g) 24 14 14
Ballaststoffe (g) 11 6 8
Vitamin A  (µg) 20 8 9
Beta-Carotin (µg) 120 48 52
Vitamin B1 (µg) 220 340 1000
Vitamin B2 (µg) 169 120 35
Vitamin B3 (µg) 7113 3167 2683
Vitamin B5 (µg) 580 820 230
Vitamin B6 (µg) 24 870 110
Vitamin B7, Biotin (µg) 10 19 6
Folsäure  (µg) 45 77 40
Vitamin B12 (µg)
Vitamin C (mg) 2,6 0,7
Vitamin D (µg)
Vitamin E (µg) 25893 6040 7600
Vitamin K (µg) 2
Calcium (mg) 85 87 132
Kalium (mg) 676 544 645
Magnesium (mg) 218 130 160
Phosphor (mg) 347 410 675
Schwefel (mg) 150 140 245
Eisen (mg) 3,11 2,5 3,4
Jodid  (µg) 1 3 5
Kupfer  (µg) 902 880 1300
Mangan (mg) 1,814 1,97 0,6
Zink (mg) 3,156 2,7 4
Selen (µg) 4 5 103 bis 1920
Bor (mg) 2 ja ja
Kobalt (µg) 5,99 ja ja
Silicium (mg)
Methionin (mg) 279 173 815
Tyrosin (mg) 642 461 394
Arginin (mg) 2845 1742 1903
Omega 3 Fettsäure (mg) 44 10172 76

 

*

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage

*

Literatur-Übersicht

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil