Als Ergebnis von gründlichen Fengshui-Analysen mit der europäischen Methode ist eine erdige Schlafzimmer-Möbelkollektion entstanden, die fast automatisch schläfrig macht. Aber nicht, weil sie so langweilig ist, sondern weil sie zum Gähnen entspannend wirkt. 

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Die Aufgabenstellung war wie so oft eine ganz individuelle. Die alte Einrichtung bestand aus lebhaft gemaserten Naturholz-Möbeln der rustikalen Art, die eine unruhigen Eindruck machten, zu massiv wirkten, abgewohnt waren und viel Licht schluckten. Da sich der Schlafraum im Erdgeschoß befindet und der Lichteinfall durch hohe Bäume beeinträchtigt ist, wurden verschiedene Maßnahmen überlegt, um den Raum aufzuhellen. Zu viel weiße Farbe war jedoch nicht erwünscht. Die neue Einrichtung sollte einen warmen Ton bekommen, jedoch nicht eintönig sein, sondern durchaus kontrastreich. Daher wurde eine Ton-in-Ton Farbpalette ausgewählt mit wenig reinem Weiß (Decke und Außenwand), hellem Ocker (übrige Wände), Eierschalenfarbe, Maisgelb und weißlich lasiertem Buchenholz. Der vorhandene Eichen-Fußboden wurde ebenfalls aufgehellt mit einer durchscheinenden Hartöl-Lasur.

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Um das natürliche Licht im Raum zu vervielfachen, sind die Fronten bei der gegenüberliegenden Schrankwand hochglänzend ausgeführt. Auch der Spiegel wirkt wie ein zweites Fenster, weil er das echte Fenster reflektiert. Das Zimmer wurde optisch sehr viel größer dadurch und man kann über den Spiegel vom Bett aus in den Garten schauen. Dadurch, dass der Kleiderschrank jetzt auf der Türseite angeordnet ist, ist der Raum harmonischer proportioniert. Vorher standen die Schränke gegenüber vom Bett und der Raum machte einen schlauch-artigen Eindruck. Der türseitige Schrank-Verbau erhöht außerdem das Sicherheitsgefühl und die Geborgenheit im Raum. Statt vorstehenden Griffen sind vertiefte Hohl-Leisten aus massivem Buchenholz ausgeführt, die zusammen mit den waagrechten Zierleisten eine feine Gliederung ergeben. Dieses Griff-Detail findet sich auch bei der Kommode wieder, die auf Rollen steht und in alle Richtungen verschieblich ist. Daher kann es sowohl neben dem Bett als auch vor der gegenüberliegenden Wand angeordnet werden.

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Das 140 cm breite Bett mit dem abgeschrägten und gerundeten Betthaupt wirkt trotz der massiven Ausführung sehr elegant und geerdet zugleich. Weil auch das Nachtkästchen flexibel sein sollte, wurde ein leichtes Roll-Bord entworfen. Das Oberteil mit den halbrunden Seitenteilen besteht aus geöltem Buchenholz. Es ist hoch genug, um auch CDs unterbringen zu können. Im weiß beschichteten unteren Fach ist Platz für einen CD-Player. Die Betthöhe wurde so gewählt, dass man einerseits bequem sitzen kann, aber auch 4 Bettladen möglich sind, von denen eine ausgeführt wurde. Wenn die Kommode direkt neben dem Bett steht, ergibt sich eine zusätzliche Ablage und die Bettstatt wirkt etwas kuscheliger als bei der frei stehenden Anordnung. Beim Stauraum der drei Schrank-Teile wurde kein Platz verschenkt, sondern das Innenleben genau auf den Bedarf zugeschnitten. Im 60 cm tiefen Einbauschrank befinden sich hauptsächlich Kleiderstangen. Im 42 cm schmalen Hochschrank ausschließlich Fächer für zusammengelegte Kleidungsstücke. Und im halbhohen Laden-Schrank sind alle Kleinteile und Accessoires untergebracht. Der Raum ist viel luftiger geworden und man sieht ihm nicht an, dass überdurchschnittlich viel Garderobe verstaut ist.

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

 

Die Teile sind in derselben, ähnlicher oder abweichender Ausführung auch einzeln erhältlich. Sie werden von einem lokalen Tischlermeister auf Bestellung hergestellt und liegen preislich durchaus günstig im Vergleich mit anderen Design-Möbel. Vor allem das Bett ist eine echte Alternative für Menschen, die natürliche Materialien bevorzugen, aber an der plumpen Formensprache der meisten Naturholz-Möbelanbieter wenig Gefallen finden. Es ist ein sehr ruhiger, freundlicher und meditativer Raum entstanden, wo man schnell abschalten und sich vollkommen entspannen kann.

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

Schlafzimmer TonInTon, Foto (C) Irmgard Brottrager

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage

*

Literatur-Übersicht

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil

 

 

Advertisements