Das exotische Gehölz mit den spektakulären Glockenblüten wurde erst Mitte des 19. Jahrhunderts nach Europa eingeführt und heißt auch Paulownia, Kaiserliche Paulownie oder japanischer Kaiserbaum. Es hat Ähnlichkeiten mit dem Trompetenbaum und stammt aus Japan und China.  

 

Blüten vom Blauglockenbaum, Foto (C) Roberto Verzo / flickr

Blüten vom Blauglockenbaum, Foto (C) Roberto Verzo / flickr

 

Standorte: Der Baum ist so widerstandsfähig und fruchtbar, dass er heimische Sorten verdrängen kann, verträgt aber keinen Schatten. Man sieht ihn meist freistehend als Zierbaum in Gärten und Parks. In den ersten 5 Jahren ist er nicht winterhart und darf nicht umgepflanzt werden. Man kann ihn zuerst im Kübel überwintern und nach 5 Jahren auspflanzen oder den Wurzelbereich mit Stroh schützen.

Verwendung: Musikinstrumente, Kleinmöbel, Luxus-Möbel, Flugzeug- und Boot-Einrichtungen, Spielzeug, Schnitzereien, Outdoor-Sportgeräte (Schi, Surfbretter, Kajaks, Tennisschläger), Leimholzplatten und Sauna-Anlagen. Es gibt Zuchtsorten, die besser an das mitteleuropäische Klima angepasst sind und als schnellwüchsigste Bäume der Welt angepriesen werden. Es entsteht viel Bio-Masse in kürzester Zeit, die als Energie-Rohstoff verwertet werden kann.

Holz-Eigenschaften: Das blasse, seidig glänzende Edelholz hat einen leicht graublauen Farbstich, ist formstabil und leicht zu trocknen. Es lässt sich gut verarbeiten und ist als „Kiri-Holz“ oder „Paulownia-Holz“ im Handel. Obwohl es relativ leicht ist, zählt es wegen seiner Robustheit zu den Harthölzern. Es nimmt kaum Wasser auf und ist schwer entflammbar.

Merkmale: Der schnell wachsende Tiefwurzler hat einen relativ kurzen Stamm und eine breite, ausladende Krone. Er wird bis 15 Meter hoch, kann aus dem Wurzelstock ausschlagen und bis zu 2 Meter wachsen pro Jahr. Die großen rosa-violetten Glockenblüten mit einer Länge von 5-6 cm ziehen mit ihrem Duft die Bienen an, entwickeln sich aber erst 3-5 Jahren. Auch die Kapselfrüchte, die wie spitze Eier aussehen, haben eine außergewöhnliche Form. Die riesigen Blätter sind bis 40 cm groß, herzförmig und an der Unterseite samtig behaart.

Früchte vom Blauglockenbaum-früchte, Foto (C) Roberto Verzo / flickr

Früchte vom Blauglockenbaum-früchte, Foto (C) Roberto Verzo / flickr

 

Elemente: Wasser, Luft

Naturheilkunde: Die Wirkstoffe der Paulownie sollen bei äußerlicher Anwendung gegen Hautkrankheiten und Prellungen wirken. Bei der innerlichen Anwendung ist Vorsicht geboten, weil der Baum leicht giftig ist.

Spirituelle Bedeutung: Der japanische Kaiserbaum steht in Japan, China und Korea als Symbol für Fruchtbarkeit und Glück. Er gehört in Ostasien zu den attraktivsten Bäumen überhaupt und gilt auch in unseren Breiten als Baum mit bedeutender Zukunft. Die Form der Blätter und Blüten werden gerne für Wappen, Orden und Urkunden verwendet. Laut europäischem Fengshui verfügt dieser Kraftbaum über weibliche und männliche Energien, die sich mit großer Leichtigkeit vereinen. Der Hauptcharakter der Paulownie ist der Wandlungsphase Frühsommer bzw. der Richtungsqualität Südosten zuzuordnen, wo sich alles um Liebe, Erotik und Zweisamkeit dreht. Alle Bestandteile des Baumes sind auffallend dekorativ und strotzen vor Lebensfreude.

Blätter vom Blauglockengaum, Foto (C) Wendy Cutler / flickr

Blätter vom Blauglockenbaum, Foto (C) Wendy Cutler / flickr

 

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage: http://irmgardbrottrager.npage.at/

*

Buch “Europäisches Fengshui”:

Druck-Version

E-Book-Version

Buch “Planen und Bauen in Zeiten des Wandels”:

E-Book-Version

Buch “BODY FENG SHUI”, Band 1+2:

E-Book-Version, Band 1 

E-Book-Version, Band 2 

Druck-Ausgabe Band 1

Druck-Ausgabe Band 2

Buch “Happy Aging mit westlichem Fengshui”:

E-Book-Version

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil:

http://www.feng-shui-katalog.de/berater/irmgard-brottrager-ganzheitlich-denkende-architektin-europaeisches-fengshui.html

Advertisements