Ahorn-Bäume liefern nicht nur wertvolles Holz, sondern sind besonders dekorative Erscheinungen, weshalb sie auch gerne im Garten angesetzt werden. 

Ahornblüten, Foto (C) Irmgard Brottrager

Ahornblüten, Foto (C) Irmgard Brottrager

*

Standorte: In Deutschland gehören der Feldahorn, der Spitzahorn und der Bergahorn zu den bekanntesten Sorten. Die Bäume sind sehr anpassungsfähig und anspruchslos, bevorzugen aber sonnige bis halbschattige Plätze. Wegen ihrer Wind-Festigkeit werden sie auch oft als Windschutz eingesetzt. Die meisten Arten sind Flachwurzler. Man findet sie als Pionier-Bäume ebenso wie im Wald, auf dem Feld, am Straßenrand, auf Parkplätzen und in städtischen Parkanlagen. Sie sind beliebte Insekten-Hotels, aber auch Vögel kommen gerne zu Besuch.

Verwendung: Parkett, Möbel, Musikinstrumente, Furniere, Treppen, Spielzeug.

Holz-Eigenschaften: Das rotblonde, elastische, feinfasrige und mittelschwere Hartholz hat eine warme Ausstrahlung, lässt sich gut polieren, schnitzen und beizen. Es ist nicht witterungsbeständig, daher nur für den Innenraum geeignet.

Merkmale: Man unterscheidet weltweit bis zu 200 Ahorn-Arten, daher muss man von einer großen Ahorn-Familie sprechen, deren Mitglieder gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen. Die wie eine Hand gegliederten Blätter können 5 oder 7 Lappen haben, wobei jeder dieser „Finger“ weitere Zacken aufweist. Ähnliche Blatt-Formen findet man bei der Platane, die sich im Herbst auch gelb verfärbt. Die Früchte der Bäume bestehen aus zwei rundlichen Samen, der mit je einem Flügel umhüllt sind und gemeinsam an einen Propeller erinnern. Die kleinen, gelbgrünen Blüten bilden dekorative Sträußchen, die obst-artig riechen und sich zu größeren Dolden vereinen. Die Wuchshöhe variiert je nach Sorte. Spitzahorn wird bis 25 Meter hoch, Feldahorn gedeiht auch als Strauch bzw. Gartenhecke, und wird bis 20 Meter hoch. Die Rinde ändert sich mit zunehmendem Alter: Zuerst ist sie hell und glatt, später dunkel und zerfurcht. Die Bäume wachsen relativ schnell und können bis 500 Jahre alt werden.

Ahornblätter und -Früchte, Foto (C) Avanova / flickr

Ahornblätter und -Früchte, Foto (C) Avanova / flickr

*

Element: Luft

Naturheilkunde: Die Blüten und Blätter sind essbar. Am Stamm des Zucker-Ahorns lässt sich Saft gewinnen, aus dem später Sirup hergestellt wird. Ahorn-Gehölze galten als Heilpflanzen im alten Ägypten, im Mittelalter und bei Hildegard von Bingen. Es werden ihnen trockene und kühlende Qualitäten zugeschrieben, weshalb Umschläge mit Rinden und Blättern bei Fieber und Entzündungen helfen können. Der süße Ahornsirup wird als Zucker-Ersatz verwendet und ist in fast jedem Supermarkt zu finden.

Spirituelle Bedeutung:  Ahornbäume haben einen sehr lichten und heiteren Charakter, vor allem im Herbst. Sie gelten traditionell als Schutz versprechende Haus-Bäume, die Loslass-Prozesse begünstigen und zur Klärung der Gedanken beitragen. Auf Personen, die leicht erschrecken oder zwischen Extremen hin- und herpendeln, können sie besänftigend wirken. Außerdem fördern sie die Intuition, die Selbstfindung und den kommunikativen Ausdruck. Sie können Kraft-Bäume sein für Menschen, die zu wenig mit ihrem höheren Wesen verbunden sind. Zu ihren Stärken zählen weiters die Freiheitsliebe, der Idealismus, der Ehrgeiz, die Vielseitigkeit, die Willensstärke, das Selbstbewusstsein und die harmonische Vereinigung von Gegensätzen. Sie lieben Herausforderungen und scheuen keine Schwierigkeiten. Und all diese positiven Eigenschaften können sie uns vermitteln, wenn wir ihre Nähe suchen und uns auf ihre Schwingungen einlassen.

*

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage: http://irmgardbrottrager.npage.at/

*

Buch “Europäisches Fengshui”:

Druck-Version

E-Book-Version

Buch “Planen und Bauen in Zeiten des Wandels”:

E-Book-Version

Buch “BODY FENG SHUI”, Band 1+2:

E-Book-Version, Band 1 

E-Book-Version, Band 2 

Druck-Ausgabe Band 1

Druck-Ausgabe Band 2

Buch “Happy Aging mit westlichem Fengshui”:

E-Book-Version

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil:

http://www.feng-shui-katalog.de/berater/irmgard-brottrager-ganzheitlich-denkende-architektin-europaeisches-fengshui.html

Advertisements