Gerümpel und Anhäufungen von Gegenständen gehören zu den häufigsten energetischen Problemen in Wohnungen, vor allem bei älteren Personen. Der Hang zum Übermaß schlägt sich nicht selten auch körperlich zu Buche, da der Mensch ein mehrdimensionales Wesen ist und alle Ebenen zusammenhängen. Wie oben, so unten. Wie innen, so außen. 

Foto (C) FaceMePLS / flickr

Foto (C) FaceMePLS / flickr

*

Viele Wohnungen sind einfach mangelhaft geplant oder schlecht organisiert. Sehr häufig ist der Vorraum zu klein oder es gibt keine ausreichende Ablage für die Schuhe. Für Kleidung, die einmal getragen oder anprobiert wurde, ist ebenfalls kein Platz vorgesehen, daher liegt sie irgendwo herum. Abstell-Räume sind entweder gar nicht vorhanden oder zu klein oder zu groß oder zu weit entfernt (z.B. Keller-Abteile in der Tiefgarage).

Was herumliegt, hat meist keinen Platz, wo es hingehört

Viele Gegenstände, die in der Küche und auf der Terrasse  für Unordnung sorgen, besitzen keinen angestammten Platz oder es wäre zu unpraktisch, sie wegzuräumen. Ähnlich verhält es sich im Badezimmer, auch hier steht vieles unschön herum, das nirgendwo verstaut werden kann. Personen-Waagen, Brillen, Uhren, Schmuck, Putzmittel, Bademäntel, Werkzeug, Messbecher, leere Vasen und Blumentöpfe, Schuhspanner, Medikamente, Kinderspielzeug, Handtaschen, Geldbörsen, Schlüssel, Handy – die Liste der heimatlosen Gegenstände ist schier endlos.

Aufräumen bringt wenig, wenn kein System dahinter steckt

Da Konzepte nicht gerade zu den Stärken von Übergewichtigen gehören, wird das Aufräumen zu einer unbefriedigenden Sisyphos-Arbeit, die man lieber bleiben lässt. Zuerst sollte man alle Aufbewahrungsorte inspizieren und entweder Platz schaffen, ergänzen oder effizienter einrichten. Dazu gehören alle Schränke, Laden, Aufhänge-Vorrichtungen, Regale, Ablage-Tische, Kisten, Schachteln, Ordner, Mappen, Körbe, Koffer, Taschen und sonstigen Behälter, in denen sich Gegenstände aufbewahren lassen. Entrümpeln ist der erste Schritt, bevor man weitere Planungen und Umgestaltungen in Angriff nehmen kann. Entrümpeln befreit nicht nur auf der räumlichen Ebene, sondern bringt die stagnierende Lebensenergie ins Fließen.

*

*

Arch. Dipl.Ing. Irmgard Brottrager, Ganzheitliche Architektur und Europäisches Fengshui in Graz.

Link zur Homepage: http://irmgardbrottrager.npage.at/

*

Buch “Europäisches Fengshui”:

Druck-Version

E-Book-Version

Buch “Planen und Bauen in Zeiten des Wandels”:

E-Book-Version

Buch “BODY FENG SHUI”, Band 1+2:

E-Book-Version, Band 1 

E-Book-Version, Band 2 

Druck-Ausgabe Band 1

Druck-Ausgabe Band 2

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil:

http://www.feng-shui-katalog.de/berater/irmgard-brottrager-ganzheitlich-denkende-architektin-europaeisches-fengshui.html

Advertisements