Energetische Bilder sind eine wunderbare Möglichkeit, um das Energie-Niveau im Raum anzuheben. Natürlich hat jede Darstellung eine energetische Wirkung, aber mit bestimmten Schwingungsmustern lassen sich ganz gezielte Effekte erreichen. 

 

Geomantisches Symbol-Bild im Evangelischen Kirchhof Graz-Nord, Foto (C) Irmgard Brottrager

Geomantisches Symbol-Bild im Evangelischen Kirchhof Graz-Nord, Foto (C) Irmgard Brottrager

*

Symbole und Resonanz-Bilder können auch schwächen, daher sollte man sie als solche erkennen. Jede Abbildung, die sich auf einem Buchdeckel oder CD-Cover befindet, enthält eine Botschaft. Vermeiden Sie daher Motive, die traurig stimmen, Gewalt verherrlichen, Hierarchie- und Konkurrenz-Denken fördern, chaotisch wirken, unruhig machen oder Verletzungen darstellen. Vor allem Kinder-Kleidung, Schulsachen und Spielzeug ist oft übersät mit destruktiven Illustrationen. Die Bilder dürfen gefällig sein, sie sollten jedoch nicht kitschig anmuten. Denn Kitsch steht für Schönfärberei, mangelndes Feingefühl und Oberflächlichkeit. Es ist auch nicht notwendig, alles mit Schmuck und Symbolen voll zu hängen, so wie das bei vielen Klimbim-Esoterikern zu sehen ist, die ohne Verzierungen nicht auskommen können. Die Beschränkung auf das Wesentliche und der sparsame Einsatz von Farben und Formen sind nicht nur der coolen Architektur vorbehalten, sondern gehören auch bei stilvollen Fengshui-Gestaltungen zu den obersten Prinzipien.

Hochwertige Kunstwerke haben meist automatisch eine hohe Schwingung, trotzdem sollte man für Aufenthaltsräume keine Objekte auswählen, die provokant sind oder Schmerzen verursachen. In konservativen Wohnungen befinden sich oft christliche Symbole mit leidvollen Abbildungen und diskriminierenden Rollenbildern. Einschüchternde Signale, wie man sie auf Dokumenten, Zeugnissen und Geldscheinen findet, gehören als Machtmissbrauch entlarvt. Ähnlich verhält es sich mit Zeichen von Anbiederung und Unterwürfigkeit, die auch nichts Gutes verheißen. Ketten und Ringe erinnern an Bindung und Sklaverei. Aufreizende Darbietungen appellieren an primitive Triebe und wollen verführen. Und wenn wir schon bei der Werbung sind: Je kindlicher, greller und märchenhafter die Produkt-Gestaltung, umso mehr möchte man uns für dumm verkaufen.

Liebe und Beziehungen, Grafik (C) www.thoth-adan.com

Liebe und Beziehungen, Grafik (C) http://www.thoth-adan.com

*

Symbol-Bilder

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und erreicht unser Unterbewusstsein ohne intellektuelle Umwege. Es gibt Symbole für alle möglichen positiven Umstände. Für Liebe und Glück, Wohlstand und Weisheit, Erdung und Stärke, Verwandlung und Vitalität, Gesundheit und Langlebigkeit, Kreativität und Fruchtbarkeit, Offenheit und Mut, Leichtigkeit und Beweglichkeit, Anerkennung und Erfolg, Ausdauer und Geduld, Ausgleich und Gelassenheit, Kampfgeist und Abgrenzung, Zentrierung und Harmonie, Ruhe und Frieden, Tapferkeit und Durchsetzungskraft, Hilfsbereitschaft und Mitgefühl, Weitsicht und Intuition, Reinheit und Klarheit, Auflösung und Ordnung, Schutz und Sicherheit und so weiter. Man kann die Symbole selber anfertigen oder als sorgfältig gestaltete Grafiken erwerben – wie die Kunstwerke von Thoth Adan. Auf seiner Homepage findet man eine riesige Auswahl von Symbol-Bildern, Mandalas und Kalligrafien, deren Bedeutung ausführlich beschrieben ist. Die Poster und Karten eignen sich auch als hübsche Geschenke.

*

Schwingungsmuster

Jeder Ort, jedes Ereignis, jedes Geräusch und jede Substanz lässt sich als einzigartiges Schwingungsmuster erfassen und visuell darstellen. Wasser ist besonders empfänglich für Botschaften und ist zugleich ein Element, das uns alle miteinander verbindet. Die im Wasser gespeicherten Informationen lassen sich auch visuell darstellen und somit als Bild in den Raum übertragen. Die meisten werden jetzt an die Wasserkristalle von Masaru Emoto denken, die auf Laute und atmosphärische Einflüsse reagieren. Rupert Poschacher hat eine Möglichkeit gefunden, Struktur-Bilder zu erstellen, indem der Wasserteilchen im Mikrobereich unter polarisiertem Licht fotografiert. Dabei stellte sich heraus, dass das Wasser auch die Formen in seiner Umgebung erkennen und als Information speichern. Auf diese Weise kann man zum Beispiel schematische Berg-Silhouetten und Fischköpfe erkennen. Da Wasser zu den vier Grundelementen beim Europäischen Fengshui gehört, sind Wasserbilder auch geeignet, um die Energie-Qualität des Wassers in die Wohnung zu bekommen, ohne viel Aufwand zu treiben. Eine faszinierende Fotogalerie findet man im Internet unter dem Stichwort Wasserbild.

 

Sabonofu-Some, © www.wasserbild.at , Foto: Rupert Poschacher

Sabonofu-Some, © http://www.wasserbild.at , Foto: Rupert Poschacher

 

Lichtgitter-Mandalas

Lichtgitter-Mandalas sind geometrische Muster in Mandala-Form, die nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten aufgebaut und farblich angelegt sind. Sie wirken besonders harmonisch und brilliant, weil die Proportionen auf dem Goldenen Schnitt und der Fibonacci-Sequenz aufgebaut sind. Da die Zahlen-Verhältnisse eine wesentliche Rolle spielen, findet man auch Muster für bestimmte Heil-Zwecke im Internet, die ähnlich funktionieren wie die russischen Heilmethoden mit Zahlen. Für die Gestaltung von Lichtgitter-Mandalas gibt es eigene Computer-Programme, die die Stern-Muster mathematisch korrekt generieren können. Sie sind oft bestimmten Themen gewidmet und dienen der Wiederherstellung der göttlichen Ordnung. Einige schöne Beispiele sind auf der Homepage Divya Vastu zu bewundern.

*

Die Heilige Geometrie

Ähnlich wie die Lichtgitter-Mandalas funktioniert die so genannte Heilige Geometrie. Bereits sehr bekannt und verbreitet sind die Blumes des Lebens, die Venusblume, die Fibonacci-Spirale, der Stern-Tetraeder, der Torus und die platonischen Körper. Wer ein Grafik- oder Zeichen-Programm besitzt, kann sich viele geometrische Muster auch selber anfertigen. Alle mathematischen Geometrien sind leicht reproduzierbar, die Farbgebung kann sich an der Farbenlehre orientieren oder intuitiv erfolgen.

Venusblume, Foto (C) Irmgard Brottrager

Venusblume, Foto (C) Irmgard Brottrager

Gravur in Holz: Josef Loitzenbauer A+O Ambiente + Objekt Design

 

*

Farbige Flächen

Eine noch einfachere Möglichkeit stellen farbige Flächen dar, die allein durch ihre Farb-Schwingung wirken und bestimmte Energiequalitäten anregen. Ob die Farbflächen aufgemalt sind, als Bilder gestaltet sind oder durch Bestrahlung mit farbigem Licht entstehen, spielt keine Rolle.

 *

Pflanzen-Bilder

Auch ursprünglich Pflanzensorten, die aus nicht verzüchtetem Saatgut stammen, stellen harmonisierende Ordnungsmuster dar, von denen ein Raum profitieren kann. Wer nicht dabei zusehen möchte, wie die Zimmerpflanzen in der unnatürlichen Umgebung zu schwächeln beginnen, kann sich fotografische Natur-Aufnahmen besorgen, um das Schwingungsniveau dauerhaft anzuheben.

 

*

Irmgard Brottrager, Dipl.Ing. für Architektur und Innenarchitektur,

Ganzheitliche Raum-Gestaltung und Europäisches Fengshui 

Link zur Homepage

*

Literatur-Übersicht

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil

 

Advertisements