Harmonisch gegliederte Grundrisse und Fassaden sind leider keine Selbstverständlichkeit. An diesem Bauwerk hatten sich bereits mehrere Planer versucht – mit sehr unbefriedigendem Ergebnis. Die Bauträger-Firma ließ die Pläne kurz vor Baubeginn noch mal komplett überarbeiten, um die Nutzbarkeit und ästhetische Wirkung zu verbessern. 

 

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Foto (C) Irmgard Brottrager

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Foto (C) Irmgard Brottrager

*

Auf einem zentrumsnahen Grundstück entlang der historischen Stadtmauer in Fürstenfeld (Ja, genau, das Fürstenfeld aus dem berühmten STS-Song in der Ost-Steiermark!) war ein neues Mehrfamilienhaus mit 9 Eigentums-Wohnungen zu errichten. Der Ortsbild-Sachverständige schrieb ein Satteldach mit roter Ziegel-Eindeckung vor. Die Wohnungen sind speziell für ältere Menschen im Pensionsalter konzipiert, daher sind die Bäder entsprechend groß gehalten und alle Räume barrierefrei zu erreichen. Alle Parkplätze befinden sich oberirdisch – obwohl man in dieser Lage auf ein Auto gut verzichten kann. Die Erdgeschoß-Wohnungen besitzen Eigengärten, die Obergeschoß-Wohnungen überdachte Terrassen. Bei der Grundriss-Gestaltung wurden Fengshui-Kriterien weitgehend berücksichtigt, um den Chi-Fluss im Raum zu optimieren.

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Grafik (C) Irmgard Brottrager

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Grafik (C) Irmgard Brottrager

*

Die Wohnräume sind durchgehend mit einer Fußboden-Heizung ausgestattet. Da man in einem Niedrigenergie-Haus nicht unkontrolliert lüften sollte und um hohe Lüftungs-Wärmeverluste zu vermeiden, wurde ein innovatives Fenster-Lüftungssystem mit integriertem Wärmetauscher eingebaut. Die Wahl fiel auf das I-Tec Frischluft-System von Internorm, mit dem man sich eine herkömmliche Lüftungsanlage mit Zu- und Abluft-Leitungen erspart.

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Grafik (C) Irmgard Brottrager

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Grafik (C) Irmgard Brottrager

*

Die Fassaden-Gestaltung erfolgte in einem klassisch-modernen Baustil mit ruhigem und elegantem Erscheinungsbild, um eine optimale Anpassung an die historische Umgebung zu erreichen, ohne das Entstehungsdatum zu verleugnen. Damit das Gebäude nicht zu hoch aussieht, sind die horizontalen Linien betont. Leider wurden die vom Ortsbild-Sachverständigen bewilligten Ansichten nicht wie geplant umgesetzt, sondern während der Bauphase unter Zeitdruck geändert, weshalb das Wohnhaus nun weniger durchkomponiert in Erscheinung tritt. Die Fengshui-Architektin hatte darauf keinen Einfluss. Die ordnenden und harmonisierenden Maßnahmen haben das Projekt dennoch enorm verbessert, verglichen mit dem Planungsstand, wie er vorher war.

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Foto (C) Irmgard Brottrager

Wohnbau Wallstraße Fürstenfeld, Foto (C) Irmgard Brottrager

*

*

*

Arch. Dipl.Ing. Irmgard Brottrager, Ganzheitliche Architektur und Europäisches Fengshui in Graz.

Link zur Homepage: http://irmgardbrottrager.npage.at/

*

Buch “Europäisches Fengshui”:

Druck-Version

E-Book-Version

Buch “Planen und Bauen in Zeiten des Wandels”:

E-Book-Version

Buch “BODY FENG SHUI”, Band 1+2:

E-Book-Version, Band 1 

E-Book-Version, Band 2 

Druck-Ausgabe Band 1

Druck-Ausgabe Band 2

Buch „Happy Aging mit westlichem Fengshui“:

E-Book-Version

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil:

http://www.feng-shui-katalog.de/berater/irmgard-brottrager-ganzheitlich-denkende-architektin-europaeisches-fengshui.html

Advertisements