Viele haben erwartet, dass bereits 2012 das Jahr der großen Veränderungen wird. Das hoffnungslos kranke Wirtschaftssystem wurde zwar heftig bebeutelt, ist aber noch immer nicht reformiert. Im Allgemeinen kann sich Neues nur durchsetzen, wenn entweder vorher oder gleichzeitig Altes zu Ende geht. Woher kommt die Energie zur Transformation?

Foto: (C) Irmgard Brottrager

Foto: (C) Irmgard Brottrager

Das Schuldgeld-System mit der Geldschöpfung aus Luft scheitert systembedingt

Erstens erweisen sich viele der bestehenden Organisationen und Systeme als unhaltbar, weil sie auf Grund ihrer Eigenart nicht stabil bleiben, sondern auf einen Crash zusteuern, der unvermeidlich scheint und nur hinausgeschoben werden kann. Notwendige Reformen wurden jahrzehntelang verabsäumt, die Entwicklung ist außer Kontrolle geraten. Die Schulden der meisten Staaten können in einer Generation nicht mehr zurückgezahlt werden, sondern sie versklaven alle Nachkommen mehrere hundert (teilweise sogar tausende) Jahre lang. In den Krisen-Ländern wird kein Kind mehr schuldenfrei geboren, die Abgaben werden von Jahr zu Jahr höher und trotzdem sind die Renten nicht mehr gesichert. Vom Bruttoeinkommen bleiben abzüglich Mehrwertsteuer, Einkommen- oder Lohnsteuer, Zinsanteil in allen Waren, Sozialabgaben, sonstigen Pflicht-Versicherungen und Gebühren nur zirka 10% übrig, den Rest fressen die Banken, die Konzerne und die Regierungsapparate auf. Die Kaufkraft sinkt und somit ist auch die Rezession unausweichlich. Denn kein Konsument kann jährlich mehr einkaufen, wenn ihm infolge Abgaben-Erhöhungen und Inflation weniger zur Verfügung steht. Außerdem zieht sich die Finanzkrise bereits zu lange dahin. Unternehmer und private Bauwillige sind vorsichtig geworden, denn um in Immobilien zu investieren, braucht man klare Zukunfts-Perspektiven. An einer der Haupt-Ursachen, dem Schuld-Geldsystem, möchten die Verantwortlichen offenbar nichts ändern. Die Menschen werden nicht ausreichend informiert, weil das Vertrauen und die GutGläubigkeit der Bürger ein Stabilitätsfaktor ist. Würden alle zur Bank laufen, um ihr Geld abzuholen, wäre nicht genug vorhanden, denn nur zirka 2% der Einlagen sind gedeckt. Das System würde sofort zusammenbrechen. Wird das Giralgeld weiterhin beliebig vermehrt, ohne entsprechende Deckung durch Leistungen und Vermögen, wird es jeden Wert verlieren. Was darauf hinausläuft, dass das Geld abgeschafft wird und wir andere Formen der Vergütung finden werden müssen. Soll das Geld als Tauschmittel eine Zukunft haben, wird man das Teil-Reserve-System der Banken ebenso verbieten müssen wie die Geldschöpfung aus Luft bei der Kredit-Vergabe.

Revolutionäre Energie-Technologien mit freien Energien

Zweitens gibt es ständig neue Erfindungen, die sich auf die Dauer nicht aufhalten lassen. In kapitalistischen Systemen werden nur Technologien gefördert, die den Geld-Umsatz erhöhen. Das Wohlbefinden und die seelischen Bedürfnisse der Menschen bleiben dabei außer Acht. Um hohe Preise zu sichern, muss ständig ein Mangel erzeugt und erhalten werden. Lösungen, die zu Kosten-Ersparnissen, weniger Arbeit oder einem Überfluss an Gütern führen, sind nicht erwünscht, denn sie gefährden das bestehende Wirtschaftssystem. Seit ungefähr 50 Jahren scheint es kaum technische Fortschritte zu geben – von den Errungenschaften am Computer-Sektor mal abgesehen. Alles andere wurde meist aufwändiger, komplizierter, ungesünder und kurzlebiger. Wie sonst sollte man die Zahl der Arbeitsplätze annähernd gleich halten, wenn nicht durch künstliche Beschäftigungen, die man eigentlich nicht benötigt? Um den Absatz zu sichern, müssen die Produkte auch immer schneller kaputt gehen. Umwelt-Argumente werden dazu missbraucht, um mehr Aufwand zu rechtfertigen. Die wachsenden Müll-Berge werden von der Politik ignoriert, schließlich ist auch die Abfall-Wirtschaft ein Umsatz-Faktor. Seit Jahrzehnten wird nichts unternommen, um die Umwelt-Verschmutzung zu stoppen, denn die Pharma-Industrie braucht kranke Menschen. Natürliche Produkte werden mit scheinheiligen Argumenten der Reihe nach verboten, weil sie dem Markt wichtige Anteile entziehen, die dieser für sein ewiges Wachstum benötigt. Denn nur mit einem ständigen Wirtschaftswachstum können die Zinsen noch eine Zeit lang getilgt werden. Everyday-Feng-Shui ist eines der führenden Internet-Portale, die die Entwicklungen auf den Sektor der freien Energie erst nehmen und wiederholt darüber berichten. Es gibt auch bei Google Plus eine öffentliche Community, die sich mit sogenannten freien Energie-Technologien beschäftigt. Wer bei facebook ist, kann einer Gruppe beitreten, die sich auf das Thema Kalte Fusion konzentriert.

Aufstieg in neue Dimensionen

Drittens machen viele Menschen riesige Sprünge in ihrer spirituellen Entwicklung. Feinfühlige Menschen haben immer öfter Erleuchtungs-Erlebnisse, sie fühlen sich von starken Liebes- und Glücks-Schwingungen getragen. Andere leiden unter Burnout und werden auf diese Weise gehindert, ihren bisherigen Lebensweg fortzusetzen. Den spirituell Fortgeschrittenen ist es auf Grund ihres hohen Energie-Levels immer weniger möglich, sich runterziehen zu lassen auf das Niveau des Mangels und der Hörigkeit, die das kapitalistische System verlangt. Sie sind nicht länger bereit, dem System zu dienen und auf 90% ihrer Gestaltungsmöglichkeiten zu verzichten, nur damit die „oberen Zehntausend“ immer reicher und mächtiger werden. Die aufsteigenden Meister/innen fühlen sich der Wahrheit und Ehrlichkeit verpflichtet, sie lassen sich für gierige Fremd-Interessen nicht länger missbrauchen. Immer mehr helle Köpfe scheren daher aus aus dem System, jeder auf individuelle Weise. Täglich werden aufklärende und enthüllende Informationen verteilt, die das naive Vertrauen in die Banken, in die Politik, in das Schulsystem und in die etablierten Wissenschaften nachhaltig zerstören. Die neuen Energien habe stark reinigende Effekte auf allen Ebenen, mit der Hellsichtigkeit kommt auch die Klarsicht und der Durchblick. Wer auf sein Herz hört und mit echter Neugierde in die Welt hinaus schaut, kann kaum noch manipuliert werden, sondern folgt seiner inneren Führung.

*

Zum Weiterdenken ein Vortrag von Andreas Popp, der das bestehende Wirtschafts-System sehr treffend zu kritisieren weiß. Die von ihm skizzierten Lösungsvorschläge sind nicht die einzig möglichen und vielleicht nicht die besten, daher mit Vorsicht zu genießen.

*

*

Zum Weiterlesen:

Buch “Europäisches Fengshui”: http://www.amazon.de/gp/product/3200019220

E-Book: “Planen und Bauen in Zeiten des Wandels”: http://www.amazon.de/Ganzheitliches-%C3%B6kologisches-Bewusstsein-Europ%C3%A4ischem-ebook/dp/B0088XT2NC/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1338983690&sr=1-3

*

Link zum Everyday-Feng-Shui Berater-Profil:

http://www.feng-shui-katalog.de/berater/irmgard-brottrager-ganzheitlich-denkende-architektin-europaeisches-fengshui.html

Link zur Homepage: http://irmgardbrottrager.npage.at/

Advertisements